Unsere Partnerregion: Ferienregion Hall-Wattens

Altstadt Hall in Tirol

Auf eine der schönsten Städte Österreichs trifft man, wenn man sich auf „Entdeckungsreise“ in das mittelalterlich geprägte Hall in Tirol macht. Eine ausgezeichnet erhaltene Altstadt – übrigens sogar größer als die Innsbrucker Altstadt – bildet eine gelungene Symbiose mit modernen architektonischen Konzepten wie dem Salzlager, der Hochschule UMIT oder dem Parkhotel.

Die geschmackvollen Bauten der Haller Altstadt zeugen von der Vergangenheit als wohlhabende Stadt: Hall wurde im Mittelalter durch die Salzgewinnung zum bedeutendsten Wirtschaftsplatz Nordtirols. Die Stadt war bereits im Mittelalter ein wichtiger Warenumschlagsplatz für den Handel auf dem Inn, die landesfürstliche Münzstätte, die ab Mitte des 15. Jahrhunderts in Hall angesiedelt war, trug wesentlich zum weiteren wirtschaftlichen Aufschwung bei. Aus dem Haller Taler (Guldiner genannt) entwickelte sich das weltweite Geldwesen wie der amerikanische Dollar oder auch der chinesische Yuan. Heute ist Hall eine pulsierende Kleinstadt voller Lebensfreude, in der man abwechslungsreiche Einkaufsmöglichkeiten und stilvolle Gastlichkeit zwischen geschichtsträchtigen Mauern erleben kann.

Zur Ferienregion Hall-Wattens zählen neben der Stadt Hall in Tirol zehn malerische Dörfer zwischen Karwendel, dem Inntal und den Tuxer Alpen. Herausragende Ziele, angefangen bei den Swarovski Kristallwelten über das Naturjuwel Karwendelgebirge bis hin zur Wallfahrtskirche in Absam sind reich gesät.

Mehr über die Ferienregion Hall-Wattens